Die göttliche Komödie III: Paradiso

Ballett von Xin Peng Wang nach Dante Alighieri

Musik von 48°Nord (Ulrich Müller, Siegfried Rössert)

In einem ausweglosen Wald hat die fantastischste Reise der Menschheit begonnen. Sie führte den italienischen Renaissancedichter Dante Alighieri in die Qualenabgründe der Hölle und über die steilen Anhöhen des Läuterungsberges vor die auflodernde Flammenwand des Fegefeuers. Nun wird sich die Pforte des Paradieses für ihn auftun …

Mit seiner wortlosen Interpretation der sprachgewaltigsten Dichtung der Weltliteratur hat Xin Peng Wang der Tanzkunst unserer Zeit neue Dimensionen gewiesen und Dortmund einmal mehr als künstlerischen Impulsgeber in der internationalen Tanzwelt positioniert.

Paradiso krönt im 700. Todesjahr Dantes seine einzigartige Tanz-Trilogie und entführt in die Sphäre des Himmels, ja weiter noch – ins Weltall, wo die Umlaufbahnen der Gestirne mit dem Jubel der Engel untrennbar verschmelzen. Denn: „Die Liebe, sie bewegt die Sonne und die Sterne!“

Packendes Tanztheater, noch mehr Gesamtkunstwerk als Wangs frühere Ballette!“ Ruhr Nachrichten

Bewegende Bilder, die unter die Haut gehen!Online Musik Magazin

Was für ein Abend!Westfälischer Anzeiger

Besetzung

 

Karten und Informationen


NRW Juniorballett