Theoretische Inhalte

Alle TänzerInnen, die noch nicht über ausreichende deutsche Sprachkenntnisse verfügen, erhalten an zwei Stunden pro Woche einen speziell an die Bedürfnisse des Berufsalltags angepassten Grundkurs in der Deutschen Sprache. Alle anderen Fächer werden in Form von Blockseminaren unter Berücksichtigung der Produktionsabläufe und Vorstellungsbesetzung unterrichtet.

Der Fokus liegt dabei nicht auf dem Erlangen fachspezifischen Wissens, sondern vielmehr auf Grundlagenkenntnissen, die den jungen TänzerInnen Kompetenz für ihren Berufsalltag geben und in ihnen eigenständige künstlerische Positionen reifen lassen.

 

1. Semester
2. Semester
3. Semester
4. Semester

NRW Juniorballett